Aktion: Zur jeder Bestellung gibt es eine kleine GRATIS-Überraschung

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen

1. Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") der Malt 24 GmbH (nachfolgend "Verkäufer"), gelten für alle Verträge über die Lieferung von Waren, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend „Kunde“) mit dem Verkäufer hinsichtlich der vom Verkäufer in seinem Online-Shop dargestellten Waren abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

1.2 Für Verträge über die Lieferung von Gutscheinen und digitaler Inhalte gelten diese AGB entsprechend, sofern insoweit nicht ausdrücklich etwas Abweichendes geregelt ist.

1.3  Im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind Verbraucher natürliche Personen, die zu ihrem Hauptzweck Rechtsgeschäfte tätigen, weder kommerzielle noch unabhängige berufliche Tätigkeiten. Die in diesen Geschäftsbedingungen genannten Unternehmer sind natürliche oder juristische Personen oder juristische Personengesellschaften, die bei der Durchführung von Rechtsgeschäften ihre gewerbliche oder unabhängige berufliche Tätigkeit ausüben.

2. Vertragsschluss

2.1  Die im Online-Shop des Verkäufers enthaltene Produktbeschreibung und Abbildung stellt kein verbindliches Angebot des Verkäufers dar, sondern dient zur Abgabe eines verbindlichen Angebots des Kunden.

2.2  Kunden können Angebote über Online-Bestellungen abgeben, die im Online-Shop des Verkäufers integriert sind. Nachdem der Kunde die ausgewählte Ware in den virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestellvorgang durchlaufen hat, unterbreitet er ein rechtsverbindliches Vertragsangebot für die Ware im Warenkorb, indem er auf die Schaltfläche klickt, um den Bestellvorgang abzuschließen. Darüber hinaus kann der Kunde dem Verkäufer das Angebot auch per Telefon, Fax, E-Mail oder Post übermitteln.

2.3 Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden innerhalb von fünf Tagen annehmen, durch Senden einer schriftlichen Auftragsbestätigung oder einer Bestellbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) an den Kunden, um den Eingang der Auftragsbestätigung durch den Kunden zu bestätigen. Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Kunden zu laufen und endet mit dem Ablauf des fünften Tages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt. Nimmt der Verkäufer das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

2.4 Bei der Wahl der Zahlungsart „PayPal Express“ erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden: „PayPal“), unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einzusehen unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full oder - falls der Kunde nicht über ein PayPal-Konto verfügt – unter Geltung der Bedingungen für Zahlungen ohne PayPal-Konto, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacywax-full. Sollte der Kunde im Rahmen des Online-Bestellvorgangs „PayPal Express“ als Zahlungsart auswählen, dann erteilt er durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons zugleich auch einen Zahlungsauftrag an PayPal. Für diesen Fall erklärt der Verkäufer schon jetzt die Annahme des Angebots des Kunden in dem Zeitpunkt, in dem der Kunde durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons den Zahlungsvorgang auslöst.

2.5  Bei der Wahl der Zahlungsart "Amazon Payments" erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister Amazon Payments Europe s.c.a., 5 Rue Plaetis, L-2338 Luxemburg (im Folgenden: „Amazon“), unter Geltung der Amazon Payments Europe Nutzungsvereinbarung, einzusehen unter https://payments.amazon.de/help/201751590. Sollte der Kunde im Rahmen des Online-Bestellvorgangs „Amazon Payments“ als Zahlungsart auswählen, dann erteilt er durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons zugleich auch einen Zahlungsauftrag an Amazon. Für diesen Fall erklärt der Verkäufer schon jetzt die Annahme des Angebots des Kunden in dem Zeitpunkt, in dem der Kunde durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons den Zahlungsvorgang auslöst.

2.6  Wenn Sie ein Angebot über das Online-Bestellformular des Verkäufers einreichen, speichert der Verkäufer den Vertragstext nach Abschluss des Vertrags und sendet ihn nach dem Absenden der Bestellung in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) an den Kunden. Der Verkäufer hat keine weiteren Bestimmungen zum Vertragstext. Wenn der Kunde vor dem Absenden der Bestellung ein Benutzerkonto im Online-Shop des Verkäufers eingerichtet hat, werden die Bestelldaten auf der Website des Verkäufers gespeichert, und der Kunde kann über sein passwortgeschütztes Benutzerkonto kostenlos auf die entsprechenden Anmeldedaten zugreifen Bestelldaten.

2.7  Vor dem Absenden einer verbindlichen Bestellung über das Online-Bestellformular des Verkäufers können Kunden mögliche Eingabefehler identifizieren, indem sie die auf dem Bildschirm angezeigten Informationen sorgfältig lesen. Ein wirksames technisches Mittel zur besseren Identifizierung von Eingabefehlern kann die Zoomfunktion des Browsers sein, mit der die Anzeige auf dem Bildschirm vergrößert werden kann. Der Kunde kann die normalen Tastatur- und Mausfunktionen verwenden, um seine Eingabe während des elektronischen Bestellvorgangs zu korrigieren, bis er auf die Schaltfläche klickt, um den Bestellvorgang abzuschließen.

2.8 Für den Vertragsschluss steht nur die deutsche Sprache zur Verfügung.

2.9  Auftragsabwicklung und Kontaktaufnahme erfolgen in der Regel per E-Mail und automatisierter Auftragsabwicklung. Der Kunde muss sicherstellen, dass die E-Mail-Adresse, die er für die Bearbeitung der Bestellung angegeben hat, korrekt ist, damit er E-Mails vom Verkäufer an diese Adresse erhalten kann. Insbesondere bei der Verwendung von SPAM-Filtern müssen Kunden sicherstellen, dass alle E-Mails, die vom Verkäufer oder einem mit der Bearbeitung der Bestellung beauftragten Dritten gesendet werden, zugestellt werden können.

2.10  Bei der Bestellung von alkoholischen Getränken bestätigen Kunden mit dem Absenden einer Bestellung, dass er das gesetzliche Mindestalter erreicht hat. Der Verkäufer vergibt die Altersprüfung an das Logistikunternehmen DHL. Diese Prüfen bei der Zustellung der Bestellung das Alter. Sollte das Mindestalter nicht erreicht sein, so wird die Bestellung zurück gesendet. Die Kosten dafür Trägt der Käufer.

3. Widerrufsrecht

Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu. Die Informationen zum Widerrufsrecht sind der Widerrufsbelehrung des Verkäufers zu entnehmen.

4. Preise und Zahlungsbedingungen

4.1  Sofern in der Produktbeschreibung des Verkäufers nicht anders angegeben, ist der angegebene Preis der Gesamtpreis einschließlich der gesetzlichen Umsatzsteuer. Eventuell anfallende Liefer- und Transportkosten werden in der entsprechenden Produktbeschreibung gesondert ausgewiesen.

4.2 Die Zahlungsmöglichkeiten werden dem Kunden im Online-Shop des Verkäufers mitgeteilt.

4.3 Bei der Vereinbarung Vorauskasse per Banküberweisung, ist bei Vertragsabschluss die Zahlung sofort fällig, es sei denn das beide Parteien einen späteren Fälligkeitstermin vereinbart haben.

4.4 Bei Zahlung mittels einer von PayPal angebotenen Zahlungsart erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden: "PayPal"), unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full oder - falls der Kunde nicht über ein PayPal-Konto verfügt – unter Geltung der Bedingungen für Zahlungen ohne PayPal-Konto, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacywax-full.

5. Liefer- und Versandbedingungen

5.1  Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung der Ware auf dem Lieferweg an die vom Kunden angegebene Lieferadresse. Bei der Abwicklung der Transaktion ist die in der Auftragsabwicklung des Verkäufers angegebene Lieferadresse entscheidend.

5.2  Wenn das Transportunternehmen die Ware an den Verkäufer zurücksendet, weil sie nicht an den Kunden geliefert werden kann, trägt der Kunde die Kosten für einen erfolglosen Transport. Wenn der Kunde keine Verantwortung für die Situation trägt, die die Nichtlieferung verursacht hat, oder wenn er vorübergehend daran gehindert wird, die erbrachte Dienstleistung anzunehmen, gilt diese Regel nicht, es sei denn, der Verkäufer gibt bekannt, dass die Dienstleistung in angemessener Zeit im Voraus verfügbar sein wird. Wenn der Kunde sein Widerrufsrecht effektiv ausübt, gilt dies nicht für die Kosten für den Versand der Ware. Für Rücknahmegebühren gelten die Stornierungsbedingungen des Verkäufers, wenn der Kunde von seinem Widerrufsrecht Gebrauch macht.

5.3 Eine Selbstabholung ist aus logistischen Gründen nicht möglich.

5.4 Gutscheine werden dem Kunden nur per Email zugestellt.

6. Mängelhaftung / Transportschäden

6.1 Wenn die Kaufsache mangelhaft ist, gelten die Vorschriften der gesetzlichen Mängelhaftung.

6.2  Der Kunde ist verpflichtet, sich beim Versender über den offensichtlichen Transportschaden der gelieferten Ware sofort beim Zusteller zu beschweren und den Verkäufer entsprechend zu benachrichtigen. Wenn der Kunde dieses nicht einhält, sind seine Rechts- oder Vertragsmängelansprüche ungültig.

7. Jugendschutz

Wenn Ihre Bestellung Produkte mit Altersbeschränkung beinhaltet, verwenden wir zuverlässige Verfahren, einschließlich persönlicher Identifizierung und Altersüberprüfung, um sicherzustellen, dass die Kunden das erforderliche Mindestalter erreicht haben. Der Zusteller übergibt die Ware erst nach der Alterskontrolle an den Kunden.

8. Anwendbares Recht

Das Recht der Bundesrepublik Deutschland gilt für alle Rechtsbeziehungen zwischen den Parteien mit Ausnahme des internationalen Kaufs beweglicher Güter. Für Verbraucher gilt diese Rechtswahl nur, wenn der Schutz durch die zwingenden Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, nicht widerrufen wird.

9. Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist für beide Seiten Oldenburg. Nach unserer Wahl kann auch am allgemeinen Gerichtsstand des Kunden geklagt werden.

10. Alternative Streitbeilegung

Die EU-Kommission stellt im Internet eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit. Diese ist unter diesem Link erreichbar https://ec.europa.eu/consumers/odr

11. Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt die Gültigkeit der Geschäftsbedingungen im Übrigen nicht.

Zuletzt angesehen